arrow_drop_up arrow_drop_down

Die neun Grundlagen des Do-In Yoga: Einheit nach Fluß

Die neun Grundlagen des Do-In Yoga helfen dir nicht nur, eine magische Do-In Yogastunde zu gestalten, sondern sie helfen dir auch, deinen Weg der Schöpfung zu gehen. Ein sanft fließender Weg, auf dem du als hochsensibler Mensch ganz du selbst bist und sein darfst.

Prinzip 1 Einheit nach Fluß

Prinzip des einheitlichen Bewusstseins

Schlüssel: Sieh jede Bewegung als eine Do-In Yoga-Übung.

Alle Bewegungen sind Do-In Yoga, auch wenn du dich von einer Haltung zur anderen bewegst. Die komplette Do-In Yoga Stunde oder eigene Praxis besteht aus unzähligen Haltungen und gleichzeitig ist alles wie „eine lange Übung“. Hier bist du dich bewusst, wie du in die Haltung einsteigst und aus ihr aussteigen und wie diese sich nahtlos in die nächste Übung einfügt. Bewegen Du dich durch die Grundhaltungen im Stehen, Sitzen und Liegen. Lasst Bewegungen ineinander fließen, auch wenn ihr in manchen Haltungen länger bleibt als in anderen.

Fluß im Leben:

Vielleicht hattest du schon einmal eine Ausbildung, mit der du jetzt nichts anfangen kannst, oder du hast eine andere Erfahrung, sowie eine zerbrochene Beziehung oder eine andere Herausforderung, aber auch einen schönen Urlaub oder ein Hobby, das du seit Jahren nicht mehr ausgeübt hast. Sie scheinen nicht dazu beizutragen , wo du jetzt bist, was du jetzt machst und die Entscheidungen die du triffst. Aber auch im Leben gibt es viele Bewegungen, auch scheinbar nutzlose, die alles zu einer vollständigen Übung machen; zu dem, was wir in diesem Moment sind.

Oft, wann wir einen Phasen abgeschlossen haben, für eine neue Entscheidung stehen und zurück schauen, dann sehen wir erst was unsere vorherige Entscheidungen uns bis hier gebracht haben.

Kannst du das nachvolziehen?

Ich schon! Ich meinte immer, dass ich nie wieder meine gesamte Geschäftserfahrung wie Betriebsberaterin einsetzen könnte. Ich würde ohnehin ein Do-In-Yoga-Lehrer bleiben, und dann hätte ich genug von meinem Unterricht und meiner derzeitigen Klientel.

Ich habe gelernt das ich das alles noch immer bin! Mit ganz mein Wesen und alles was ich in der Vergangenheit gelernt habe, arbeite ich nun hart daran, Do-In Yoga in Deutschland zu verbreiten. Durch das Wesen, das icht jetzt in meiner ganzen fülle bin, und diesen Do-In Yoga Grundlagen entsteht ein Zauber rundum meine Absicht, Do-In Yoga in Deutschland weiter zu verbreiten und diese schöne, heilende Lehre weiter zu geben.

Bist du neugierig nach die Ausbildung und was du lernen sollst? Lese dann hier weiter. 

Während dieser Ausbildung lernst du, mit den Grundlagen zu arbeiten. Nicht nur in deiner Klasse, sondern auch in deinem Leben.

Ich kann dir sagen, dass dies von unschätzbarem Wert ist und die Magie von alleine entsteht.

In das E-book ‚Intuitiver Unterricht‘ erhaltest du einen kleinen Eindruck von dem, was du erwarten kannst. Fordere es hier an. Es ist völlig kostenlos.

Auch kannst du ein Mitglied der Tao-Flow-Community werden. Dort werdest du über alle neuen Entwicklungen auf dem Laufenden gehalten und andere Do-In Yoga-Interessierte kennen lernen. Es ist eine sichere Gemeinschaft ohne Facebook und co.

Und vor allem: Hinterlasse hier deine Erfahrung mit das Prinzip von ‚Einheit durch Fluß‘

Über den Autor
"Von klein auf war ich so sensibel, dass es mir leicht fiel, andere menschliche und tierische Gefühle wahrzunehmen. Ich habe sie nur als meine erlebt, und durch Do-In Yoga, Meditation und verschiedene andere Trainings- und Coachingprogramme habe ich gelernt, zwischen mir und dem anderen zu unterscheiden. Seitdem muss die Sensibilität nicht mehr weggeräumt werden und ist dadurch stärker geworden. Nennen Sie es Channeling oder hohe Empfindlichkeit. Für mich ist es ein Talent". - Caroline Mit Do-In Yoga bringe ich die Menschen zu sich selbst zurück, damit sie ihre innere Stärke spüren und von dort aus ihren Platz hier auf der Erde einnehmen können. Carolines Stärke liegt in der natürlichen Anpassung an ihre Umgebung, so dass sich die Menschen frei fühlen, so zu sein, wie sie sind und wo sie sich gehört und gesehen fühlen. Auf diese Weise schafft sie im Unterricht eine stabile Basis, damit die Schülerinnen und Schüler ihre eigene innere Weisheit anzapfen können. Mit Do-In Yoga, Meditation und verschiedenen anderen Trainings- und Coachingprogrammen hat sie gelernt, zwischen sich und dem anderen zu unterscheiden.
Kommentar schreiben