arrow_drop_up arrow_drop_down
Selbstfürsorge: 3 Tipps, damit du wirklich gut für dich selbst sorgst.
20 Januar 2021 

Selbstfürsorge: 3 Tipps, damit du wirklich gut für dich selbst sorgst.

Selbstfürsorge geht nicht nur um eine gute Ernährung, genügend Schlaf und Bewegung. Selbstfürsorge ist mehr deine Seele lauschen und was sie jetzt braucht. Was sie dir erzählt. Burnout und die kleinen und großen Schmerzen in deinen Körper sind Signalen von deiner Seele. Sie erzählen dir etwas. Ruft dir hey, Hallo!

Und du?

medizineRennst du, um sie stumm zu schalten zum Apotheker, für die nächste Packung Schmerztablette? Oder zum Arzt für eine Standardlösung? Klar, wenn deine Schmerzen dein Leben so beeinflussen, weil du schon so lange nicht deine Seele gehört hast, dann brauchst du solche Unterstützung.

Dein Körper ist die Stimme deiner Seele!

Wenn du so jemand bist, die immer da ist für anderen. Nur auf ihren Bedürfnisse antwortest, dann kann es sein, dass du körperliche Beschwerden aufgebaut hast. Weil du dich Selbst nicht gehört hast. Dich Selbst ignoriert, geopfert hast. Das ist leicht, weil wir das so gelernt haben, immer für anderen da zu sein. Nicht egoistisch zu sein.

Es ist nicht egoïstisch für dich Selbst zu sorgen!

Und doch ist es nicht egoistisch, wenn du für dich selbst sorgst! Weil du auch deine Geliebten und andere Menschen in deine Umgebung inspirierst, das gleiche zu tun: der innere Ruf folgen, die eigene Verantwortung zu nehmen. Was brauchst du jetzt? Und wenn du Kinder hast, wie sorgst du dafür, dass auch du dich Selbst sein kannst als Erzieher. Was lernst du überhaupt dein Kind, wenn du nicht da bist für dich Selbst?Mutter-Tochter

Selbstfürsorge ist also da sein mit dir. In Kontakt mit deiner Seele. Dich immer neu fragen, was deine Seele und deshalb DU jetzt brauchst, um weiter zu wachsen, weiter zu leben.

3 Tipps, damit du wirklich gut für dich selbst sorgst.

Es ist nicht leicht, um uns bewusst zu werden von den alten Muster, die wir ein Leben lang ernährt haben. Die uns bis zu einem gewissen Grad zum Erfolg geführt haben, jetzt aber nicht mehr für uns arbeiten. Deshalb helfe ich dir gerne mit drei Tipps, die du einfach in deinen Leben einführen kannst. Du musst dir nicht einmal vornehmen, etwas in deinem Leben zu ändern. Nimm dir einfach zehn bis fünfzehn Minuten am Tag Zeit, um diese Tipps umzusetzen.

Tipp 1: Du bist immer gut so wie du bist!

Und du bist immer da wo du sein müsst. Dieser Ansatzpunkt hilft dir, mit Liebe und Mitgefühl für dich selbst da zu sein. Und das ist doch die Basis, um gut für sich selbst zu sorgen, oder?

Jedes Mal, wenn du dir etwas auferlegst, ist die Liebe nicht da. Dann begrenst du dich selbst, deine Seele für Wachstum. Wenn du hingegen etwas aus Liebe zu dir selbst ändern willst, dann werden zukünftige Änderungen leichter sein. Sie werden von deiner Seele als Wünsche für dich wahrgenommen, und das Universum wird alles in seiner Macht stehende tun, um diese Wünsche zu erfüllen. Schließlich hast DU hier auf der Erde eine wichtige Aufgabe zu erfüllen und alle Deine Helfer im Universum wollen nur, dass Dir das gelingt!

Um dir bei diesem Ausgangspunkt zu helfen, habe ich diese Übung für dich:

  • lege deine beiden Hände auf dein Brustbein in Herzhöhe.
  • Drehe Kreise über deinem Brustbein, wobei du die Haut mitbewegst.
  • Spreche für jeden Kreis ein Wort des folgenden Satzes laut aus:

Ich bin immer da wo ich sein muss.

Verweile zum Schlüß eine Weile mit den Händen auf der Brust und spüre, was mit dir passiert.

Tipp 2: Schenke deine Schmerzen aufrichtige, warme Aufmerksamkeit.

Sowie gesagt: Burnout und die kleinen und großen Schmerzen in deinen Körper sind Signalen von deiner Seele. Es sind Signalen, die deine Seele abgibt, um zu sagen, dass du nicht auf sie gehört hast. Deshalb tut es dir gut, um Zeit zu nehmen, um da zu sein mit dir und den Signalen. Kein Drama aber! Nur da sein und beobachten, ohne Urteil, nur mit Wärme und Liebe anwesend sein. Wie eine Mutter, die sich um ihrem Kind kümmert. Keine Diagnose. Nur offen sein für einer Antwort. Ohne Erwartungen aber! Und dir Selbst diese Frage stellen: ‚Welche Botschaft hat mir meine Seele zu sagen?‘ Und ‚Wie kann ich gut für mich selbst da sein? Wie eine Mutter zu mir selbst sein?‘

In das nächste Video begleite ich dich dabei.

Tipp 3: In deiner Mitte bleiben.

Es ist soviel einfacher um dich Selbst true zu bleiben wenn du in deiner Mitte bist.

Die meiste Zeit lassen wir uns von uns selbst wegnehmen. Das passiert besonders schnell, wenn du die Menschen liebst, die deine Hilfe brauchen und sogar auf dich angewiesen sind, wie dein Kind z. B..

Do-In Yoga bringt dich zurück zu dir selbst. In deiner eigenen Mitte. Von dort aus kannst du unterscheiden, was dir gehört und was nicht. Du stehst in deiner Kraft und bist wie ein Fels für andere. Es ist also gar nicht notwendig oder gar förderlich, sich aus der Mitte nehmen zu lassen. Wir sind bessere Eltern, Betreuer, Mitarbeiter, Unternehmer usw. wenn wir uns selbst treu bleiben!!!!

Im Video findest du eine Übung, die dich schnell wieder zu dir selbst bringt. Es wird deine Aura klären und deinen Geist beruhigen.

In diese Video findest du Begleitung für Tipp 2 und 3:

Tipps, um besser für dich selbst da zu sein

Video Selbstfürsorge

Bleibe mit dir selbst geduldig.

Keine Sorgen, wenn du deine Beschwerden nicht gleich beseitigst. Du bist auf den richtigen Weg. Auch für dieses Thema ist es wichtig, um die Übungen zu wiederholen.

Möchtest du aber deine Transformation beschleunigen? Weil es nicht weiter geht so? Oder du möchtest mehr erreichen im Leben. Etwas grundsätzlich ändern?

Meine jahrelange Erfahrung wie Coach setze ich gerne ein für deine Transformation. Ich möchte aber vorher sicher sein, dass wir zu einander passen. Du kannst dafür einen Termin buchen, um das ausfindig zu machen. Sie ist vollig kostenlos und ich bin für dich da. Sicher dass du etwas mit nimmst und deine Zeit gut anwendest. Hier kannst du einen kostenlose Termin buchen.

Für jetzt wünsche ich dir alles Liebe, sorge gut für dich Selbst!

Caroline Ligtenberg

 

Über den Autor
"Von klein auf war ich so sensibel, dass es mir leicht fiel, andere menschliche und tierische Gefühle wahrzunehmen. Ich habe sie nur als meine erlebt, und durch Do-In Yoga, Meditation und verschiedene andere Trainings- und Coachingprogramme habe ich gelernt, zwischen mir und dem anderen zu unterscheiden. Seitdem muss die Sensibilität nicht mehr weggeräumt werden und ist dadurch stärker geworden. Nennen Sie es Channeling oder hohe Empfindlichkeit. Für mich ist es ein Talent". - Caroline Mit Do-In Yoga bringe ich die Menschen zu sich selbst zurück, damit sie ihre innere Stärke spüren und von dort aus ihren Platz hier auf der Erde einnehmen können. Carolines Stärke liegt in der natürlichen Anpassung an ihre Umgebung, so dass sich die Menschen frei fühlen, so zu sein, wie sie sind und wo sie sich gehört und gesehen fühlen. Auf diese Weise schafft sie im Unterricht eine stabile Basis, damit die Schülerinnen und Schüler ihre eigene innere Weisheit anzapfen können. Mit Do-In Yoga, Meditation und verschiedenen anderen Trainings- und Coachingprogrammen hat sie gelernt, zwischen sich und dem anderen zu unterscheiden.
Kommentar schreiben